Endlich Winter – Geroldsee

Der Schnee hat lange auf sich warten lassen… aber jetzt ist endlich alles weiß :o))

Herbstwald

Es hat uns mal wieder in den Wald gezogen, diesmal um die herbstliche Morgenstimmung einzufangen…

Schwammerlsuche

Mal was anderes…

Statt goldenem Herbst gibt es gerade einen Vorgeschmack auf November. Alles ist grau in grau und immer wieder regnet es mehr oder weniger stark. Es war also ausreichend Zeit für ein bislang immer wieder verschobenes Vorhaben: Schwammerl suchen! Und ein paar kamen uns auch vor die Linse;o)

Großer Ahornboden – es wird langsam Herbst

Nachdem wir das vergangene Wochenende für eine Bergtour nutzen wollten, schauten wir morgens noch mal in der Eng vorbei. Und siehe da, der Herbst war inzwischen eingezogen. So richtig schöne Herbststimmung mit damfenden Wiesen oder Nebelschwaden gab es aber leider nicht, dafür war es auch viel zu warm. So suchten wir noch mal nach einer schönen Stelle am Rissbach im Enggrund und warteten auf ein wenig Licht.

Großer Ahornboden

Ein herrlicher Spätsommertag begann am vergangenen Wochenende in der Eng. Früh morgens, ist es dort unbeschreiblich schön. Von den vielen Menschenmassen, dies sich dort tagsüber tummeln, keine Spur. Und da die eigentliche Fotosaison, nämlich der Herbst, wenn dort die berühmten Ahornbäume goldgelb leuchten und die Wiesen dampfen, auch noch nicht begonnen hat, waren wir fast alleine. Nur ein paar wenige Wanderer sind an uns vorbeigezogen und haben sich gewundert, was wir da früh morgens im Bach wohl tun.

Geroldsee

Mal wieder an unserem Lieblingssee, dem Geroldsee oder auch Wagenbrüchsee genannt, unterwegs…

Sommernebel über dem Kochelmoos

Ende August, nach zwei Tagen Regen, war es endlich mal wieder soweit. Nebel satt über dem Kochelmoos.

Krottenkopf – Übernachtung auf der Weilheimer Hütte

Schon lange wollten wir mal auf der Weilheimer Hütte übernachten und dort Sonnenauf- und untergang genießen und vor allem am Gipfel des Krottenkopfs fotografieren. Für’s kommende Wochenende waren Gewitter vorhergesagt und so starteten wir am frühen Morgen und waren noch vor Mittag am Zwischenziel, der Weilheimer Hütte, angekommen. Nach ausgiebiger Rast und stetem Beobachten der Wetterlage war es nach dem Abendessen endlich soweit. Die Gewitter hatten sich verzogen und es stand einer Sonnenuntergangstour zum Krottenkopf nichts mehr im Weg.

Nach einer kurzen Nacht auf der Weilheimer Hütte starteten wir in den frühen Morgenstunden noch einmal, um auch den Sonnenaufgang am Gipfel des Krottenkopfs zu erleben und natürlich zu fotografieren.

Golling

Es war schlechtes Wetter vorhergesagt und was bietet sich da besser an, als mal wieder einen Ausflug zu einem Wasserfall und wunderschönen Bachlauf zu machen. Wir besuchten Golling an der Salzach im Salzburger Land.

Von Salzburg kommend, ist das eine der letzten Ortschaften, bevor es in die Berge geht. Entsprechen unbeständig ist dort das Wetter und so riss auch diesmal der zuerst wolkenverhangene Himmel plötzlich auf und die Sonne fand immer häufiger den Weg durch die Wolken.